15

Okt

Viel zu tun. Packen wir es an!!!

Etwas mehr als 2 Monate sind nun wie im Fluge vergangen und wir haben uns prächtig eingelebt. Dies haben wir natürlich hauptsächlich unseren tollen Gästen zu verdanken! Hierfür nochmals ein riesen DANKESCHÖN an viele liebe und interessante Menschen, die wir bisher kennenlernen durften. Der ein oder andere hat sicherlich ein wenig verdutzt geschaut, als plötzlich „neue“ die Haustüre geöffnet haben, aber nach einem kurzen Gespräch war dann alles geklärt.

Nun zum Thema.
Natürlich hat jede Familie eine andere Sichtweise, wie das eigene Grundstück aussehen soll und das ist auch gut so. Sonst würde ja alles irgendwie gleich aussehen und das ist ja nicht wirklich spannend.
Meine Frau und ich haben viel mit Gästen gesprochen und immer wieder kam ein großes Thema auf. Bäume, BäUmE und noch mehr BÄUME!!! „Die machen dunkel“, „Die machen Dreck“ und „Die nehmen die Aussicht“ waren die Themen, die am meisten aufgefallen sind.
Nun ja, wir haben uns natürlich schon im Vorfeld über das Thema Bäume unterhalten und hatten dies auch für die nächsten Jahre geplant, aber da wir auf unsere Gäste und deren Wünsche eingehen, haben wir uns dazu entschlossen, das Grundstück vor und hinter dem Gebäude noch im November diesen Jahres komplett zu bereinigen. Das bedeutet im Klartext, dass wir ca. 60-70 Fichten vom Grundstück entfernen müssen. Realisiert wird das zum einen per 4 Achs LKW Kran, welcher die massiven Bäume vor sowie neben dem Gebäude anhängt, damit diese kontrolliert abgeschnitten und verladen werden können und zum anderen mit einigem an Manpower, welche im hinteren Bereich des Gartens sämtliche Bäume fällen, verschneiden und stapeln wird. Die ganze Aktion ist mit 3 vollen Tagen geplant und wir entschuldigen uns schon jetzt bei allen Nachbarn für den Lärm.

Das Ergebnis wird am Anfang sicherlich etwas „wild“ aussehen und daher hoffen wir auf einen rasch kommen den Winter, damit erst einmal alles mit Schnee überdeckt wird, aber im Frühjahr/Sommer 2015 werden wir dann mit einer Gartenbaufirma beginnen, den unteren Bereich neu anzulegen, damit dieser endlich auch von unseren Gästen genutzt werden kann. Nach und nach werden dort ein paar Spielgeräte, Sitzmöglichkeiten und andere tolle Dinge entstehen. Dies aber erst alles zu seiner Zeit. Oberste Priorität hat die wunderschöne Aussicht, die man von unserem Haus dann endlich genießen kann und die Ordnung, die dann dort entsteht.

In diesem Sinne wünsche ich bis zum nächsten Eintrag erst einmal einen tollen Herbst und alles Gute.
Wir freuen uns über viele neue Gäste, welche uns durch den wünderschönen Herbst im Bayerischen Wald begleiten und uns besuchen kommen.

PS: Wir haben im November nicht geschlossen und nehmen daher gern Buchungen entgegen.

Von Christian Eis|Allgemein|0 comment

Leave a Comment

You must be logged in to post a comment.